18. Juni 2017

_24_2107: Diese ewig langen Tage

Die Bank vor unserem Haus wird von mir gut genutzt. Schon beim Aufstehen freue ich mich darauf – nach dem ersten Hundespazier – mit einer großen Tasse Kaffee und einem Buch den Tag in aller Ruhe zu beginnen.

11. Juni 2017

_23_2017: Die documenta 14 beginnt

100 Tage Kunst in Kassel, die documenta 14 hat am Samstag begonnen. Am Freitagabend war ich in der Innenstadt und habe schon mal ein bisschen diese besondere Stimmung genossen und mir ein paar »Außenkunstwerke« angeschaut.

3. Juni 2017

_22_2017: Am Aschgraben

Gestern hatte ich mein Handy an der Arbeit vergessen. IMMER vergesse ich irgendwas. Also habe ich kurzerhand die Hunde ins Auto gepackt, das Handy geholt, und mir überlegt, wo ich denn, wenn ich schon mal hier bin, am besten spazieren gehen könnte.

28. Mai 2017

_21_2017: Was für eine Woche

Vier Tage frei, und das bei herrlichstem Sommerwetter. Was habe ich gemacht: Gefühlte siebenunddreißig Maschinen Hundedecken gewaschen. Erstmal war da noch ein bisschen was vom Winter liegen geblieben, dann haben wir das alte Hundeauto verkauft, das uns fast sechzehn Jahre treue Dienste geleistet hat. Und die Decken, die darin lagen – natürlich lagen die dort keine sechzehn Jahre ;-) –, mussten nun auch gewaschen werden. Und dann bekam der kleine Hund noch die Kotzerei. Ich glaube, dazu muss ich nicht viel erklären *seufz*. Zudem hatte Lourdes noch eine Wildschweinbegegnung. Die Sau war not amused, was ich ihr nicht verdenken kann, und ich dachte einen kleinen Moment, dass das der Hund nicht überleben wird. Aber sie humpelt nun geprellt durch die Gegend, das Wildschwein hat ihr wohl einen ordentlichen Rüffel verpasst, aber ansonsten ist alles ok. Mit Nux Vomica und Traumeel behandelt sieht es heute schon wieder ganz gut aus. Brav hat das Lourdchen ihre Möhrenpampe gefressen. Es ist wieder Land in Sicht.

Das waren die nicht so schönen Ereignisse der einundzwanzigsten Woche, aber es gab ja auch viele schöne Momente: Essen im Garten, Beobachtungen von Hornissen und Blindschleiche, Spaziergänge an der Prinzenquelle und am Blauen See (wo ich mal wieder eine Leine verloren habe *nochmal seufz*), Grillen mit Freunden und der Besuch des Gartenfestes in Wilhelmsthal (wo ich u.a. eine wunderschöne Amalfi-Zitrone erstanden habe). Das alles hat einiges an Motiven geliefert, so ist die Fotoausbeute dieses Mal auch nicht ganz so spärlich. :-)



21. Mai 2017

_20_2017: Gewitterstimmung

Die 20. Woche begann mit Regen, Gewitter und Regenbogen und endet nun mit einem schönen Wochenende.
Und in der Mitte Max Frisch: »Rückkehr nach Montauk« und »Biedermann und die Brandstifter«.
Gestern waren wir mal wieder länger mit den Hunden unterwegs: zur Teufelsmauer, zum Hirzstein und weiter über die Firnsbachklamm und das Herbsthäuschen. Zurück am Auto ist mir die Kamera aus der Tasche gefallen. Au backe, das Objektiv hat ne Schramm, aber ansonsten schein alles ok zu sein. Heute Morgen habe ich Probeaufnahmen gemacht: Die ganze Eselswiese ist weiß von Wilder Möhre.